Osterhase 2012

Besucherzaehler

 

Das Osterhasenverbot *

Kurz vor den Osterferien kam es am 3. April 2012 in der Turnhalle der Deutschen Schule Valencia zu einem Aufruhr. Was war geschehen?

Auf allerhöchsten Befehl von König Grips wurden das Erzählen von Geschichten vom Osterhasen und das Verstecken von Ostereiern bei Strafe verboten.

„Solche Geschichten haben sich unsere Großeltern erzählt, die wussten es noch nicht besser, damals. Aber in unsere moderne Zeit passen diese altmodischen Geschichten nicht mehr. – Ein Hase der Eier legt, das widerspricht der modernen Wissenschaft.“

Dem Osterhasen sollte keine Aufenthaltserlaubnis mehr erteilt werden und man wollte ihn hinter die sieben Berge abschieben.

Nur durch das mutige Eingreifen der Kinder aus den Klassen 1 und 2 konnte seine Majestät König Grips schließlich doch noch dazu gebracht werden, das Verbot wieder aufzuheben.

Und seit dieser Zeit dürfen die Kinder im ganzen Land wieder ungestraft Oster-hasengeschichten hören und sich am Osterhasen freuen.

.

* Theaterspiel von Siegfried Fischer

nach dem Text  „Als der Osterhase verboten wurde“  von Ursel Scheffler

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.